Spielzeug ist ein tolles Kindergeschenk

Die Auswahl an Spielzeug wird immer größer und das Angebot immer umfangreicher. Sie standen sicher schon vor der Frage "Was schenke ich nur?".

Vergleichsweise einfach ist die Sache, wenn Sie den zu Beschenkenden nach seinen Wünschen fragen können und eine realistische Antwort bekommen. Anders kann es aussehen, wenn Sie Kinder nach ihren Wünschen fragen.

Ein Pony? Oder doch lieber Spielzeug?

"Ein Pony!" ist nicht selten die Antwort auf die Frage nach dem passenden Geburtstagsgeschenk, was sicher in der Realität so gut wie nie verschenkt wird.

Ab welchem Alter ist es sinnvoll, Kindern Spiele zu schenken, bzw. was sind geeignete Spielsachen für Kinder?

Würden Sie ein Baby fragen, mit was es am Liebsten spiele, würde es sicherlich sagen "mit Mama und Papa", vielleicht auch "mit Wäscheklammern". Tolle Geschenkideen für Neugeborene finden Sie unter Geschenke für Babies oder Geschenke zur Geburt.

Klassische Spielzeugideen

Die typischen Spielsachen, wie zum Beispiel Memory, verschiedene Puzzles, Lego oder Playmobil werden erst ab ca. 2 Jahren interessant.

Auch eine Holzeisenbahn darf da natürlich nicht fehlen.

Sehr beliebt sind Spielsachen aus naturbelassenem Holz, welches keine schädlichen Stoffe enthält.

Sogar schon im Kleinkindalter (ab einem Jahr) kann der Nachwuchs Spielzeug verwenden, das ihn geistig weiter bringt. Sie kennen sicher die Holzkisten mit den Öffnungen in verschiedenen Formen, in die man Bauklötze stecken muss. Schon hier wird das Denken und die Feinmotorik der Kleinsten trainiert. Auch Vorlese- und Anschaubücher, wie z.B. ein Wimmelbuch sind pädagogisch wertvoll und machen gleichzeitg Spass.

Lernspielzeug

Spielen und Lernen gleichzeitig, mit dem Ravensburger Tiptoi kein Problem. Mit dem Stift und dazupassenden Buch können die Kinder entdecken, wie z.B. eine Kuh muht oder ein Feuerwehrauto Tatütata macht. Für ältere Kinder gibt es auch Spiele und Puzzle aus der Tiptoi Seri.

Es muss Spass machen

Spielsachen zu schenken ist sehr wichtig, da dies für Kinder in erster Linie Spass bedeutet. Es mag sinnvoller sein, den Kindern als Weihnachtsgeschenk die Wollsocken zu schenken, die sie doch so sehr benötigen, aber Oma oder Opa werden bei diesem Kindergeschenk sicherlich keine begeisterten Blicke ernten.

Trotz des weitreichenden Angebots an Freizeitbeschäftigungen für Kinder ist es sicherlich nicht ratsam alles zu kaufen, was Sie in den Läden finden. Sie können Kinder auch überfordern, bzw. reizüberfluten.

Sie sollten einem Kind im Kleinkindalter nicht zumuten, sich vor blinkende und piepsende Spielsachen zu setzen. Dies kann von dem kleinen Gehirn noch nicht richtig verarbeitet und gedeutet werden. Das Ergebnis ist ein nervöses Kind, das abends an diesem Tag Probleme beim Einschlafen haben kann.

Brettspiele - Geschenke für die ganze Familie

Spielzeug für Kinder kann im Familienleben eingesetzt werden, um den Zusammenhalt zu stärken und Geschwister verschiedenen Alters zu ermutigen, miteinander zu spielen. Hier eignen sich besonders Brettspiele, wie zum Beispiel Mensch ärgere dich nicht, die sich seit Jahren einer ungebrochenen Beliebtheit erfreuen. Auch das jeweilige Spiel des Jahres ist eine gute Idee.

Doch auch vor den Brettspielen hat die Modernisierung nicht Halt gemacht. Mittlerweile hat man sogar die Möglichkeit, Klassiker wie Monopoly zusammen mit der Familie auf der Spielekonsole zu spielen. Die Kreativität der Spieledesigner kennt auch hier keine Grenzen.

Doch letztendlich sollten Sie die Spielzeugindustrie als das betrachten, was sie ist: ein Spaßmacher für Jung und Alt, der Produkte herstellt, die im Idealfall lehrreich sind und gleichzeitig Spaß machen. Solange Sie das nicht aus den Augen verlieren, bewahren Sie sich auch selber noch die eigene Kindheit im Herzen... und denken vielleicht gern an so manche Runde "Rommé" mit der eigenen Oma zurück.