Kinderspiel Klassiker
"Wer War's?"

[an error occurred while processing this directive]
Kinderspiel Klassiker

Wer war's? ist ein zeitloser Kinderspiel Klassiker. Dieses Brettspiel wurde bereits 2008 zum Kinderspiel des Jahres nominiert und hat diesen Kritikerpreis auch zurecht gewonnen. So stand für uns schnell fest, welches Spiel an Weihnachten unter dem Tannenbaum liegen sollte.

Für 2-4 Spieler

Wir sind begeistert von diesem Spiel, das die ganze Familie an den Tisch bringt. Leider ist es für maximal 4 Spieler gedacht, so dass bei einer fünfköpfigen Familie Mama oder Papa immer mal eine Runde aussetzen müssen. Davon abgesehen freuen sich unsere Kinder im Alter von 5, 8 und sogar noch 15 Jahren über ein Partie des kooperativen Spiels.

Gemeinsam gegen das Brett

Kinderspiel Klassiker

Das tolle an dem Spiel "Wer war`s?" ist, dass alle Spieler gemeinsam um den Sieg spielen und somit kein allzu großer Konkurrenzkampf entsteht.

Die vorangegangene Spielgeschichte ist einfach erklärt:

Zauberring
Gespielt wird im Schloss des Königs, das auf dem Spielplan in einzelne Zimmer unterteilt ist. Der König besitzt einen magischen Ring, der das Schloss und das Königreich vor dem bösen Zauberer beschützt. Doch plötzlich ist der Ring verschwunden. Nun stehen die Bediensteten des Königs unter Verdacht, ihn gestohlen zu haben. Zu allem Übel nähert sich genau jetzt der böse Zauberer und der Ring wird dringend gebraucht.

Hier steigen die Kinder mit ins Spiel ein. Mit Tipps der Tiere, die in dem Schloss wohnen, müssen die Spieler nun versuchen, den Dieb zu finden. Dazu gehen sie durch die verschiedenen Räume, sammeln das herumliegende Tierfutter ein und können dann, nach der Fütterung, von dem Tier Tipps bekommen.

Schlossgespenst
Nach und nach können die Kinder so, nach dem Ausschlussprinzip, die Liste der Verdächtigen eingrenzen und letztendlich den Dieb stellen.

Doch Vorsicht, durch das Schloss spukt noch ein Geist, dem die Kinder mit ihren Spielfiguren nicht begegnen sollen, da sie sich sonst "erschrecken" und wieder zurück zu ihrer Ausgangsposition, dem Kinderzimmer, müssen.

Die Schatztruhe

Schatztruhe
Ein tolles Highlight ist die sprechende Schatztruhe, über die man die verschiedenen Interaktionen eingibt. Somit ist jedes Spiel einzigartig und es kommt auch nach Wochen keine Langeweile auf.

Die Truhe ist einfach zu bedienen: erst drücken Sie das Tierzeichen des Raumes, in dem Sie sich befinden. Anschließend wählen Sie man eine Aktion: z.B. bedeutet das Auge "im Raum umschauen". So finden Sie unter anderem das Tierfutter. Mit dem Mund sprechen Sie mit dem Tier und erfahren, welches Futter das Tier gerne essen möchte. Mit der Hand füttern Sie das, etc. Der Zauberstern ist eine Art Joker, den man in einigen Räumen benutzen kann um z.B. Extrazüge zu erhalten.

Ab 6 Jahre in 3 Schwierigkeiten

Spielkarten Wer Wars
Je nach Alter und Ausdauer Ihrer Kinder kann das Spiel in 3 Schwierigkeitsstufen gespielt werden, die man an der Schatztruhe einstellt. Bei der schwierigsten Stufe gibt es zwei zusätzliche Räume (Verlies und Turm), die Sie zunächst öffnen müssen. Doch Achtung: die Türen können sich wieder schließen, so dass man so lange in dem Raum gefangen ist, bis ein Mitspieler wieder die Tür öffnet und man befreit wird.

Unsere Kinder spielen "Wer war´s" immer wieder sehr gerne, ebenso wie wir Eltern. Auch wenn die Altersangabe das Spiel erst ab 6 Jahren empfiehlt, können bereits pfiffige 4-5 jährige, mit ein wenig Hilfe, das Spiel mitspielen und auch die 15 jährige Schwester hat noch Spaß an der ein oder anderen Partie.

Wer ein lang anhaltendes, schönes Geschenk sucht, liegt bei dem Kinderspiel Klassiker "Wer war´s" genau richtig. Das Spiel ist optisch sehr schön gestaltet, jedoch müssen Sie aufpassen, dass nach dem Spielen alle (Klein-)Teile wieder ihren Weg in die Verpackung zurück finden, vor allem wenn nur die Kinder unter sich spielen.

Schade finden wir, dass das Spiel lediglich für 4 Spieler geeignet ist, was man jedoch mit der Bildung von Spielgruppen oder zusätzlichen normalen Spielfiguren erweitern könnte.