Indoorspielplatz

[an error occurred while processing this directive]

Ein Indoorspielplatz als Kindergeschenk? Natürlich nicht. Aber ein Gutschein für einen Besuch dort, einzulösen wenn es mal wieder tagelang regnet, ist eine wunderbare Idee.

Indoorspielplatz

In meiner Kindheit gab es so was noch nicht und auf dem Land schon gar nicht. Seit einigen Jahren jedoch sprießen Indoor Spielplätze wie Pilze aus dem Boden. In Großstädten können Sie zwischen zahlreichen Locations auswählen, aber auch in den meisten Kleinstädten finden Sie mindestens einen.

Meistens sind diese Kinderwelten in ehemaligen Tennis- oder Fabrikhallen untergebracht, denn es wird viel Platz gebraucht. Für die Anbieter heißt es: je größer desto besser. Denn so können für die unterschiedlichen Altersstufen Attraktionen angeboten werden.

Super Idee bei Regen oder im Winter

Kleinkindzone

Als wir vor einiger Zeit Freunde besucht haben, hat es 4 Tage ununterbrochen geregnet, und die Kinder waren inzwischen unerträglich geworden. Der Spielplatz war kalt und nass, fürs Schwimmbad hatten wir keine Badesachen dabei und auch die üblichen Attraktionen wie Zoo oder Wildpark wollten wir bei dem Dauerregen nicht besuchen.

Auch für die Eltern schön

Hüpfburg

Also entschieden wir uns für einen Ausflug zum Indoorspielplatz. Für mich war es das erste Mal und ich konnte mir nicht so richtig was darunter vorstellen. Mitten im Industriegebiet gelegen sah das Gebäude von außen überhaupt nicht einladend aus.

Das änderte sich aber schnell, als wir drinnen waren. Für einen Eintritt zwischen 3 und 10 Euro, je nach Anbieter und Größe des Kinderlands, kann man den ganzen Tag dort verbringen.

Außer für die Kinder ist natürlich auch für die Eltern gesorgt: ein Café mit leckerem Kaffee und Kuchen sowie Snacks und Getränken, dazu die Möglichkeit, sich mal hinzusetzen und relativ ungestört zu unterhalten.

Ich war begeistert! Unser Sohn auch!

Warme Sachen und Dicke Socken mitnehmen

Bällchenbad

Da die meisten dieser Spielparks in alten Fabrik- oder Sporthallen sind, sind sie sehr groß und nicht wirklich warm. Was für die Kinder nicht so tragisch ist, die bewegen sich ja die ganze Zeit, aber trotzdem sollten die Kleinen einen Pulli anhaben.

Übrigens gilt innerhalb der Spielzone "Schuhverbot" also unbedingt dicke Socken, am besten Stoppersocken oder Strümpfe mit Gummisohle mitnehmen.

Von 1 bis 15 Jahren

Riesenrutschen

Meistens gibt es auch eine Kleinkindecke für Krabbelkinder die dort "geschützt" vor dem Trubel der Großen spielen können.

Für die größeren Kinder bis hin zu jungen Teenagern gibt es alles was das Herz begehrt: Hüpfburgen, Rutschen, Bällchenbad, Bastelecke mit Riesenlegos, Kletterwand, Trampolin, Klettergerüste, um nur ein paar der Spielgeräte zu nennen.

Ein großer Indoorspielplatz hat oft sogar eine Kartbahn, ein Fussballfeld, oder sogar einen künstlichen "See" mit Schlauchbooten. Also wirklich alles, damit die lieben Kleinen genug Bewegung bekommen und Sie weitere Regentage ohne Nervenzusammenbruch überstehen.

Natürlich können Sie in den meisten Spielwelten auch einen Kindergeburtstag ausrichten. Fragen Sie einfach an der Rezeption nach, da werden Ihnen Geburtstagspakete mit unterschiedlichem Inhalt angeboten. Spielen und Essen ist natürlich immer dabei, zusätzlichen können Sie z.B. einen Clown oder einen Zauberer für Ihren Kindergeburtstag bestellen.

Alles in allem ein lohnender Besuch und wenn Sie stressgeplagten Eltern einen freien Tag gönnen wollen, dann schenken Sie zum nächsten Kindergeburtstag einen Gutschein für einen Besuch im Indoorspielplatz!