Handpuppe - Handspielpuppe

[an error occurred while processing this directive]

Sicher kennen Sie eine Handpuppe noch aus Ihrer eigenen Kinderzeit. Die bekannteste ist das Kasperle, und wer von uns hat sich nicht irgendwann ein Kasperletheater angesehen? Im Moment sind gerade die Living Puppets sehr angesagt.

Handpuppen

Übrigens sind Handspielpuppen nicht zu verwechseln mit Marionetten. Ein Theater wie die Augsburger Puppenkiste arbeitet mit den viel hochwertigeren Marionetten. Der Kopf dieser Puppen ist in der Regel aus Holz geschnitzt und sieht mit vielen kleinen Details fast echt aus. Dazu kommen die Fäden und nur versierte Puppenspieler können gut damit umgehen.

Einfach und Wirkungsvoll

Handpuppe Polizist

Als Kinderspielzeug sind die einfachen Hand- oder Fingerpuppen viel besser geeignet. Sie sind in der Regel komplett aus Stoff, sehr weich und einfach zu bedienen. Sie schlüpfen in das Loch am unteren Ende, stecken Mittel- oder Zeigefinger in den Kopf, Daumen und die anderen Finger in die Arme der Handpuppe und schon kann es losgehen.

Ein Fingerpuppe passt auf einen Finger und ist damit noch simpler.

Anfangs müssen Sie als Eltern meist noch die Rolle der Handpuppe übernehmen, später (wenn die Feinmotorik besser ausgereift ist) machen Ihre Kleinen das dann selbst.

Fördert Phantasie und Kreativität

Die meisten Kinder haben eine unbändige Phantasie und denken sich gerne Abenteuer und Geschichten aus. Eine Handspielpuppe fördert das auf eine spielerische Weise.

Unser Sohn bekam kurz nach seinem zweiten Geburtstag eine Polizistenpuppe als Weihnachtsgeschenk. Die nächsten Tage musste der Polizist überall hin mit. Ich als Mama bekam die Anweisungen, was der Polizist zu tun und zu sagen hatte.

Handpuppe Papagei

Einige Monate später wurde die Handpuppe wiederentdeckt und nun spielt er auch selbst damit.

Natürlich ist seine Feinmotorik noch nicht ausgereift und die Puppe ist eigentlich zu groß für ihn, aber das macht nichts, er liebt sie heiß und innig.

Kurz nach seinem dritten Geburtstag bekam er eine weitere Handspielpuppe geschenkt. Der Papagei ist ganz weich und kuschelig und wird manchmal sogar als Kopfkissen verwendet.

Alltagssituationen Nachspielen und Verarbeiten

Handpuppe Papagei

Jetzt wo unser Sohn etwas älter ist, spielt er gerne "Vater, Mutter, Kind". Er selbst ist meistens die Mutter, der Papagei in der Regel das Kind.

Da wird der Papagei dann oft für Dinge geschimpft, die er angestellt hat. So verarbeiten Kinder Alltagssituationen, die sie erlebt haben.

Z.B. geht unser "Kind" regelmäßig zu nah ans Wasser, um dann ermahnt zu werden, dass das doch gefährlich ist und er hineinfallen könnte.

Wenn der Papagei wieder etwas angestellt hat (z.B. nicht schauen, bevor er die Strasse überquert), wird oft der Polizist herbeigerufen, um ihn zu ermahnen, bzw. zu erklären, wie man es richtig macht.

Manchmal muss ich natürlich auch mitspielen und wir denken uns spannende Geschichten von Piraten oder Räubern aus, die wir dann nachspielen. Dabei ist es vollkommen egal, ob der Löwe nun plötzlich ein Rennfahrer ist oder das Kasperle ein Haifisch.

Mit einer Handpuppe regen Sie auf ganz natürlich Weise die Fantasie Ihrer Kinder an. Ein ideales Kindergeschenk, an dem Sie lange Zeit Freude haben werden.

Jede Menge süßer Handspielpuppen finden Sie auf Amazon.de